Zum Inhalt springen

HERO Software im Interview

    Auf der SHK-Messe in Essen haben wir ein spannendes Startup aus Hannover kennengelernt: HERO stellt Cloudsoftware für Handwerker*innen bereit, die den Arbeitsalltag spürbar erleichtert. Im Interview mit Firmengründer Michael erfahrt Ihr mehr zum Unternehmen.

    Co-Gründer Michael stellt sein Unternehmen vor.

    Hey Michael! Danke, dass Du Dir Zeit für uns genommen hast. Erzähl uns doch bitte zum Einstieg, wer Du bist und was Du machst.

    Ich bin Michael, Gründer und Geschäftsführer von HERO Software. Wir bieten Handwerksbetrieben aller Branchen eine innovative und umfassende Cloudsoftware – sozusagen ein “Operating System” – mit dem Unternehmer*innen in die Lage versetzt werden, alle Aspekte ihres Betriebs effizient und digital zu verwalten.

    Was hat Euch dazu angetrieben, eine Software für Handwerker*innen zu entwickeln?

    Wir haben beim Aufbau unseres vorherigen Unternehmens, www.energieheld.de, gesehen, dass viele Handwerker*innen noch nicht sonderlich digital unterwegs sind und es noch keine umfassende Cloud-Software für die speziellen Anforderungen von Handwerksbetrieben gibt: Das heißt diese Branche ist technologisch total unterversorgt gewesen. Für KMUs und große Konzerne gibt es seit vielen Jahren Cloud-ERP-Lösungen – für die kleinen gab es das bisher nicht!

    Mittlerweile steht ein großes Team hinter Euch. Du musst es wissen: Welche Superheld*innen verstecken sich da eigentlich in Hannover?

    Wir haben ein sehr diverses Team mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten und Backgrounds. Wir achten sehr darauf, dass es menschlich passt, wenn wir neue Superheld*innen einstellen und auch, dass die Persönlichkeiten Lust darauf haben, in einem sehr dynamischen Umfeld zu arbeiten (was manchmal auch ein wenig Chaos und schnelle Entscheidungen bedeutet) – dafür aber deutlich mehr Verantwortung übernehmen und gestalten können als zum Beispiel in großen Konzernen.

    Jetzt mal Butter bei die Fische, wie man in Norddeutschland sagen würde: Was zeichnet HERO aus? Welche Funktionen heben die Software von der Konkurrenz ab?

    Bei umfassenden Cloud-ERP Lösungen gibt es ehrlich gesagt selten ein einzelnes “Killer-Feature”, welches kein Konkurrenz über kurz oder lang nachbauen kann – ich möchte aber dennoch zwei Beispiele nennen, wie wir uns abheben: Wir haben eine sehr innovative “digitale Plantafel”, die kein Konkurrenz von uns hat  – aber wir wissen, dass sich solche tollen Features irgendwann generell am Markt durchsetzen. Ein weiteres Beispiel eines USP-Features ist “HERO Pay”: Ein Monteur kann sich den Auftrag direkt nach getaner Arbeit vor Ort beim Kunden mit seiner App bezahlen lassen – das gibt es in der Form bisher auch nicht am Markt.

    Aber wie erwähnt: Es ist eine Kombination aus tiefen und umfassenden Features, die aber trotzdem einfach und intuitiv zu bedienen sind – das zeichnet uns aus und unterscheidet uns von allen anderen Lösungen am Markt.

    Sicherlich erleichtert das Programm den Arbeitsalltag (eines Handwerkers) spürbar. Worin bestehen aus Deiner Sicht (aktuell) die größten Herausforderungen der Branche?

    Die größten Herausforderungen sind der Fachkräftemangel, dem wir mit mehr Effizienz durch digitale Prozesse begegnen. Ein Betrieb, welcher HERO nutzt kann schnell 10-20% der Zeit einsparen in vielen Bereichen und so mehr Aufträge mit dem gleichen Personal bewerkstelligen.

    Materialpreise und Verfügbarkeiten ist ein anderes aktuelles Thema, bei dem wir auch weiterhelfen, indem wir in HERO alle Produkte sowie deren Verfügbarkeiten und Preise darstellen – da müssen natürlich auch die Lieferanten unserer Kunden mitspielen … das machen einige Lieferanten, aber immer noch nicht alle.

    Philipp (rechts) hat HERO Software zusammen mit Michael ins Leben gerufen.

    Ein großes Thema in unserem Startup ist die Digitalisierung des Schrotthandels. Auch das Handwerk hat hier sicherlich noch Aufholbedarf. Was tut Ihr, um das Handwerk von morgen zukunftsfähig zu machen?

    Unser Anspruch ist es, Betrieb in die Lage zu versetzen, wirklich ALLE Prozesse im Unternehmen digital abzubilden. Dabei bauen wir nicht jeden Aspekt selbst, sondern integrieren auch sehr gerne Drittlösungen, wie zum Beispiel Buchhaltungslösungen oder “BI-Tools”. Wir fahren also ein sehr offenes Plattformkonzept, so dass Handwerksbetriebe in EINER Lösung auch tatsächlich alle ihre Daten und Prozesse verwalten können.

    Auch das Stichwort Nachhaltigkeit gewinnt – gerade in der aktuellen Situation – immer mehr an Bedeutung. Inwiefern kann HERO dazu beitragen, die Handwerker-Branche klimafreundlicher zu gestalten?

    Wir machen erstens die Betriebe selbst klimafreundlicher, denn jede unnötige Fahrt zwischen Baustelle und Büro, die wir verhindern durch optimale innerbetriebliche Kommunikation, bedeutet direkt weniger CO2-Ausstoß.

    Der größere Hebel ist allerdings, dass unserer HERO-Betriebe die Wohngebäude von uns allen klimafreundlicher machen: Jede eingebaute Wärmepumpe, jedes neu gedämmte Dach hat einen riesigen CO2-Reduktionseffekt und wenn wir dafür sorgen, dass unsere HERO Betriebe mehr Projekte umsetzen können, dann tragen wir direkt zu aktivem Klimaschutz bei.

    Werfen wir zum Abschluss einen kleinen Blick in die Zukunft: Auf welche Neuerungen dürfen sich die Nutzer:innen in nächster Zeit freuen? Kannst Du uns einen kleinen Einblick in Eure Planungen geben?

    Wir werden uns in den kommenden Monaten “Finanzierungsthemen” genauer anschauen: Wie können wir Betriebe mit Liquidität für Investitionen ausstatten, ohne dass die Unternehmen einen langwierigen Bankenprozess durchlaufen müssen. Oder wie können wir den Kunden unserer Betriebe zur schnellen Finanzierung ihres Vorhabens verhelfen und damit für den ausführenden Betrieb Sicherheit schaffen, dass dieser sein Geld schnell und sicher erhält. Diese Themen finden wir extrem spannend und durch die Cloud-Lösung haben wir die perfekte Datengrundlage, um unseren HERO-Betrieben solche Lösungen anbieten zu können.

    Hier gibt es weitere Infos : https://hero-software.de/

    Start
    Anruf
    E-Mail