Zum Inhalt springen

Von Düsseldorf bis Rotterdam: Ein ganz normaler Sonntag

Ein in vielerlei Hinsicht aktiver Sonntag liegt hinter uns: Während einige Office-Bienen zusammen mit dem Blockblocks Cleanup sowie der #TUES-Initiative auf der Jagd nach Abfall und Müll entlang des Rheinufers waren, verfolgte unser Mitgründer Florian beim Marathon in Rotterdam eher persönliche Bestzeiten. Wie viel Müll wir gefunden haben, welchem Zweck die Sammelaktion zugute kommen wird und welche Rolle Ex-Fußballprofi Arjen Robben in der Geschichte einnimmt, lest Ihr in folgendem Artikel.

Jedes Kilo Müll eine Spende

Das Bild zeigt die Initiatoren des Cleanups: Das #TUESmovement, Blockblocks Rhein-Cleanup und Thilo von den SchrottBienen.

Kennt Ihr Blockblocks Cleanup? Falls nicht, wird es allerhöchste Zeit! Schon seit vielen Monaten arbeiten wir mit der gemeinnützigen Organisation im Rahmen ihres Projekts Düsselkronen zusammen und holen regelmäßig gesammelte Kronkorken ab. Bereits im April letzten Jahres waren wir erstmals bei einem Cleanup als Unterstützung mit vor Ort. Nun – knapp ein Jahr später – waren wir erneut bei einer Müllsammelaktion dabei. Auch dieses Mal wurde für den guten Zweck gesammelt. Nicht wie üblich zugunsten von regionalen Tierschutzorganisationen, sondern für ein sehr aktuelles Thema, das uns letztlich erst auf den Plan gebracht hat, diese Sonderaktion ins Leben zu rufen: Nothilfe für die Ukraine.

Entsprechend hoch war unsere Motivation, das Rheinufer rund um die Nato-Rampe in Düsseldorf-Stockum möglichst umfangreich von schädlichem Müll zu befreien. Zum Schutz der Natur – aber auch für die Opfer des Angriffskriegs, der aktuell in der Ukraine gefochten wird. Denn: Für jedes Kilogramm Abfall spendet die #TUES-Initiative zwei Euro an das Deutsche Rote Kreuz Nothilfe Ukraine. Saubere Rheinufer für einen gleich doppelt guten Zweck! 

Wir als SchrottBienen haben uns selbstverständlich dem gesammelten Metallschrott angenommen und die fachgerechte Entsorgung des Schrotts sichergestellt. Schließlich sind wir auf diesem Gebiet die Experten! Auch diese Erlöse kommen der Ukrainehilfe zugute. Insgesamt sind bei der Aktion knapp 800 Kilogramm Müll (!) zusammengekommen – also 1.600 Euro Spendengelder ans Deutsche Rote Kreuz.

Wir lassen jeden hinter uns – auch Fußballstars

Mehr als 200 Kilometer weiter westlich wollte einer unserer Bienenkönige – Mitgründer Florian – eine Herausforderung komplett anderer Art meistern: Er lief beim größten Marathon in den Niederlanden, dem Rotterdam-Marathon mit. Mit vollem Erfolg! Mit knapp 3:09 Stunden hat er sein persönliches Ziel erreicht und überholte kurz vor Schluss sogar noch den – für mich persönlich legendären – Arjen Robben! Mit dieser Leistung hat er sich den Respekt der Marketing-Bees sowie dem Rest der Company mehr als verdient! 🙂

Der vergangene Sonntag war für unser Startup sowie unsere Kooperationspartner von Blockblocks Cleanup und dem #TUESmovement also rundum erfolgreich! Oder wie wir bei den SchrottBienen sagen – einfach ganz normal…

Start
Anrufen
E-Mail
WhatsApp