Zum Inhalt springen

Der ScrapBees-Eventsommer

    Berlin – Köln – Bonn. Ein aufregender Eventsommer liegt hinter unserem Marketing-Team. Über digitale Innovationen, sommerliche City-Vibes und Erlebnisse, die in Erinnerung bleiben werden, schreiben wir im aktuellen Magazinartikel.

    Mit dem 9-Euro-Ticket nach Sylt! Ach ne – Berlin! 

    Ein reibungsloser Start in den ScrapBees-Eventsommer war uns leider nicht vergönnt: Schon früh am Morgen schrieb uns Sabiene (Namen zum Schutz der Betroffenen verfremdet) per WhatsApp – Zug verpasst! Die Folge: Wir saßen zunächst allein im ICE Richtung Berlin, während unsere Kollegin in Düsseldorf verzweifelt nach einer alternativen Lösung suchte. Nach langem Hin und Her stand der Entschluss fest: Es geht mit dem 9-Euro-Ticket quer durch Deutschland! 

    Während Sabiene also eine ganz individuelle Erlebnisreise durch die Regionalbahnhöfe der Republik unternahm, bauten wir in der Eventlocation bereits unseren Stand für den nächsten Tag auf, bezogen unser Hotelzimmer und machten, was man als Touri in der deutschen Hauptstadt eben so macht: Sightseeing am Reichstag, Fotos knipsen am Brandenburger Tor, Currywurst essen und zwischendurch beim Späti halten für eine kleine, sagen wir, Erfrischung 🙂 

    Innovationen für den nachhaltigen Baubetrieb

    Das Bild zeigt das Marketing-Team der ScrapBees beim Messestand auf der Tech in Construction.

    An den beiden darauffolgenden Tagen durften wir unser Startup auf der Tech in Construction repräsentieren – eine Messe, bei der sich innovative Ideen der internationalen Baubranche versammeln. Ob Architekturplanung in der virtuellen Realität, Konzeptionierung per 3D-Animation oder Baustellenüberwachung mit Hilfe einer 360-Grad-Kamera – hier gab es unzählige technische Neuheiten zu bestaunen. Auch unser digital betriebener Schrott-Abholservice traf auf Neugier. Eines wurde immer wieder deutlich: Die Kreislaufwirtschaft sowie der Schutz natürlicher Ressourcen wird in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen – weswegen unser Aufruf zum Urban Mining perfekt zu den aktuellen Herausforderungen unserer Zeit passt.

    Nach Abschluss der Veranstaltung ging es dann am Abend schon wieder zurück in die Heimat – dick bepackt mit Messe-Equipment, aber auch zahlreichen neu hinzu gewonnenen Erfahrungen und Netzwerk-Partnern. 

    Kölner Innenstadt im Ausnahmezustand

    Das Bild zeigt einen Kollegen der ScrapBees im Gespräch mit einer Besucherin des Straßenfests.

    Wenn an einem Sonntagmorgen um 5:45 Uhr der Wecker klingelt, gibt es zwei Möglichkeiten: A) Man hat ärgerlicherweise vergessen, diesen am Vorabend auszuschalten oder B) es steht schon wieder ein Event auf dem Programm. Ihr ahnt es schon: Es ging in die Kölner Innenstadt, wo wir Teil eines großen Straßenfestes sein durften.

    Anlässlich des STRASSENLANDES wurde die Nord-Süd-Fahrt in Köln vorübergehend gesperrt – wodurch Raum für findige Köpfe, kreative Start-ups, innovative Unternehmen und engagierte Bürgerinnen und Bürger geschaffen wurde. Sie alle zeigten, wie für sie eine nachhaltige, urbane Zukunft ihrer Stadt aussieht.

    Live-Musik, Prominenz und Startup-Kultur am Bonner Rheinufer

    Was gehört neben Sonne, Strand und kühlen Getränken einfach zum Sommer dazu? Richtig: Festivals! Wie gut, dass der Digital Hub in Bonn genau ein solches Festival veranstaltete. Für Food und Drinks wurde gesorgt und auch die Musik-Acts konnten sich sehen lassen: Gestört aber Geil, Justin Prince und die Disco Boys legten als DJ auf und sorgten für ausgelassene Party-Stimmung auf dem Festivalgelände.

    Darüber hinaus durften wir ein ganz persönliches Highlight erleben. Bevor Keynote-Speaker Frank Thelen, bekannt aus der Fernsehsendung “Höhle der Löwen”, auf die Bühne trat, entdeckte er uns in der ersten Reihe und sprach uns direkt an. Ein Moment, in dem uns beiden kurz das Herz in die Hose rutschte… Zum Glück konnte sich wenigstens einer der beiden anwesenden Bienen wieder besinnen und dem Investor unser Startup vorstellen. Mit Erfolg: Positives Feedback und eine Erwähnung in seiner Rede kurz darauf zeigten, dass wir durchaus Eindruck schinden konnten 🙂

    Einen guten Eindruck konnten wir hoffentlich auch auf den anderen beiden Events hinterlassen. Eins ist sicher: Es war total spannend, sowohl mit Euch als Community ins Gespräch zu kommen, als auch sich mit Persönlichkeiten aus der Unternehmenswelt auszutauschen. Nächstes Jahr kommen wir defintiv zurück! Wir freuen uns auf jeden einzelnen von Euch!

    Start
    Anruf
    E-Mail